BEACHCLUB2010

Der BEACHCLUB2010 ist bestrebt, die Sportart Beachtennis in Deutschland und weltweit bekannter zu machen. Das Organisationsteam veranstaltet nationale und internationale Turniere, unterstützt Vereine beim Bau von Beachanlagen und bietet in seinem Online-Shop Beachtennis-Schläger, Bälle, Taschen und Zubehör für eine Beachanlage.

KONTAKT
  • Lüglensheidestr. 10
    70378 Stuttgart
    Deutschland
  • Tel 0711 9537850
  • Fax 0711 9537851
  • info@beachclub2010.de

Beachtennis-Regeln

Das Spielfeld

Das Spielfeld ist ein Rechteck mit einer Länge von 16 Metern und einer Breite von 8 Metern bei Doppelwettbewerben. In Einzelwettbewerben ist das Spielfeld 4,5 Meter breit.

Das Spielfeld ist in der Mitte durch ein Netz getrennt. Das Netz wird von einem Seil oder einem Metallkabel getragen, welches an zwei Netzpfosten in einer Höhe von jeweils mindestens 1,70 Metern befestigt ist. Das Netz muss vollständig gespannt und so engmaschig sein, dass kein Ball hindurchfliegen kann. Die Höhe des Netzes muss an allen Stellen 1,70 Meter betragen. Ein Schutzband muss das Seil oder Metallkabel abdecken. Der maximale Durchmesser des Seils oder Metallbands beträgt 0,8 Zentimeter, das Schutzband muss an jeder Stelle zwischen 5 und 6,35 Zentimeter hoch sein. Bei Spielen von Erwachsenen kann der Schiedsrichter die Netzhöhe auf 1,80 Meter bestimmen. Die Netzhöhe darf während des gesamten Turniers nicht geändert werden.

Die Linien müssen zwischen 2,5 und 5 Zentimeter breit sein, die Grundlinie darf bis zu 10 Zentimeter breit sein. Die Linien am Ende des Spielfelds heißen Grundlinien, die Linien an den Seiten des Spielfelds heißen Seitenlinien.

Der Ball

Für den Spielbetrieb ist ausschließlich der ITF/DTB-Ball (Stage 2, orange) zugelassen und sollte diesen Vorgaben entsprechen: Gewicht 36,0 bis 46,9 Gramm, Durchmesser 6,00 bis 6,86 Zentimeter.

Der Schläger

Schläger, welche den folgenden Kriterien entsprechen, sind für den Spielbetrieb zugelassen: Die Trefferfläche, definiert als der flache Bereich des Schlägerkopfes, darf eine Länge von 30 Zentimetern und eine Breite von 26 Zentimetern nicht überschreiten. Der Schläger darf eine Länge von 50 Zentimetern vom untersten Teil des Griffs bis zum oberen Rand der Schlägerfläche nicht überschreiten. Der Schläger darf eine Breite von 26 Zentimetern nicht überschreiten. Die Profilstärke zwischen den beiden Schlagflächen muss konstant sein und darf eine Dicke von 38 Millimetern nicht überschreiten.

Ergebnisse

Ein Match wird im Format „Zwei Gewinnsätze“ gespielt (ein Spieler/Team muss zwei Sätze für sich entscheiden, um ein Match zu gewinnen). Das gewählte Format, wenn es von der Regel abweicht, muss vor dem Turnier angekündigt werden. In jedem Satz sollte der Tiebreak entscheiden. Das erste Team, das sechs Spiele für sich entscheidet, gewinnt den Satz, vorausgesetzt es hat zwei Spiele mehr als der Gegner. Bei einem Spielstand von 6:6 soll ein Tiebreak gespielt werden. In einem Standardspiel – der Aufschläger ist erstgenannt – wird wie folgt gezählt: Kein Punkt – Null, erster Punkt – 15, zweiter Punkt – 30, dritter Punkt – 40, vierter Punkt – Spiel. Wenn jedoch beide Teams drei Punkte gewonnen haben, lautet der Spielstand „Einstand“, es folgt der entscheidende Punkt zum Spielgewinn. Bei einem Tiebreak werden die Punkte 0, 1, 2, 3, … gezählt. Das erste Team, das sieben Punkte erreicht, gewinnt das Spiel und den Satz; vorausgesetzt, es hat zwei Punkte mehr als die Gegner. Wenn notwendig, wird der Tiebreak fortgesetzt, bis ein Team zwei Punkte mehr gewonnen hat.