Presse

Dialog > Presse > Fellbacher Zeitung, 3.8.2006

Spektakuläre Hechtsprünge im Sand (Fellbacher Zeitung, 3.8.2006)

Oeffingen/Schmiden. Spielintelligenz und Ballgefühl - wer diese Eigenschaften am Wochenende optimal miteinander vereint, hat beste Chancen, beim sechsten Beach-Tennis-Turnier des TV Oeffingen auf dem "Schmiden Beach" weit vorne im Klassement zu landen.

Oliver Munz und Alexander Stähle (TSV Betzingen/TC Kusterdingen) sind so etwas wie die "Beach-Könige" der Region. Am vergangenen Wochenende haben die beiden in Esslingen mal wieder ein Turnier im Sand gewonnen - dank ihrer Spielintelligenz und des guten Ballgefühls. Und auch beim sechsten Beach-Tennis-Turnier, das der TV Oeffingen am kommenden Wochenende auf dem "Schmiden Beach" veranstaltet, gelten die kongenialen Partner als die großen Favoriten. "Die beiden beherrschen einfach das Spiel im Sand", sagt Andreas Weng, Mitglied im Beach-Ausschuss der Oeffinger Tennisabteilung und einer von mehr als 15 Turnier-Schaffern im Hintergrund. "Ich bin mir ziemlich sicher, dass sie auch am Samstag kaum zu schlagen sein werden." Es sei denn, ihren Kontrahenten auf der anderen Seite des anderthalb Meter hohen Netzes gelingen spektakuläre und auch erfolgreiche Hechtsprünge - damit die Methodikbälle nicht auf ihrer Seite, sondern auf jener der Favoriten in den Sand plumpsen. In Maximilian Hamm und Peter Seibold (TVOe/TEV Fellbach), Fabian Rieker und Jörg Nitzsche (TVOe) sowie Alexander Eller und Oliver Meinecke (KV Untertürkheim) sind jedenfalls noch drei Paare am Start, die "durchaus etwas bewegen können", sagt Andreas Weng.

Insgesamt haben bisher 20 Herren-Doppel ihre Teilnahme bei dem sandigen Spektakel gemeldet, elf Duos sind es bei den Frauen, 13 in der Mixed-Konkurrenz und 15 bei den Jugendlichen. "Es werden sicherlich noch einige Paare dazukommen", sagt Andreas Weng. "In erster Linie wohl in der Mixed-Konkurrenz". Da hat sich in den vergangenen Jahren nämlich die samstagabendliche Beach-Party auf dem Gelände beim Schmidener Stadion stets als gute Kontaktbörse erwiesen. "Da haben sich schon einige Paare in seliger Bierlaune gefunden", sagt Andreas Weng, der am Sonntag ebenfalls zum Schläger greifen und spielen wird - an der Seite seiner Frau Tatjana. "Ich hoffe mal, dass das nicht zu einer Ehekrise führen wird", sagt er.

Klemens Hueber hingegen wird seinen Tennisschläger wohl erst gar nicht auf den "Schmiden Beach" mitbringen. Der erfahrene Turnierorganisator wird sich nämlich auch diesmal wieder um einen reibungslosen Ablauf des sportlichen Spektakels bemühen. Eine Aufgabe, die mitunter viel Organisationstalent und Flexibilität erfordert. "Viele Paare melden sich ja erst kurzfristig an", sagt Andreas Weng, der die Hoffnung nicht aufgegeben hat, dass unter den spontanen Mitspielern auch einige vom Nachbarverein TSV Schmiden sein werden. Denn: "Vom TSV haben wir bisher noch gar keine Anmeldung."

Dafür ist der Cannstatter TC bei dem Turnier, einem Qualifikationsturnier für die deutschen Meisterschaften übrigens, mit acht Paaren stark vertreten. Weitere kommen unter anderem aus Burladingen, Esslingen, Hegnach und Hohenacker.

INFO: Das Beach-Tennis-Turnier des TVOe beginnt am Freitag um 12 Uhr (Jugend) und wird am Samstag (Frauen und Männer) und Sonntag (Mixed-Kategorie 40 plus/Hobbyspieler) jeweils um 10 Uhr fortgesetzt. Die Beach-Party für jedermann beginnt am Samstag um 20 Uhr.

Artikel als JPG